Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Neue Taxordnung ab 1.10.2021

Ab dem 1. Oktober 2021 wird die Vergütung der Pflegematerialien auf der MiGeL (Mittel- und Gegenständeliste) auf Bundesebene im Krankenversicherungsrecht neu geregelt. Damit ändern sich die Taxordnungen.

 

Auf den 1. Januar 2018 wurde auf kantonaler Ebene mangels gesicherter Finanzierung für die Vergütung über die Restfinanzierung ein ergänzender Betrag zu den Höchstansätzen festgelegt. Diese Regelung in Art. 2, Abs. 1 der Verordnung über die Pflegefinanzierung (sGS 331.21) wird mit dem Inkrafttreten der Neuregelung im Krankenversicherungsrecht aufgehoben.

 

Betagten- und Pflegeeinrichtungen, welche die kantonalen Höchstansätze anwenden, müssen ihre Pflegetaxen ebenfalls per 1. Oktober 2021 um diesen Zusatzbetrag kürzen und entsprechende Anpassungen der Taxordnung vornehmen. Das heisst, dass per 1. Oktober 2021 folgende Anpassungen der Taxordnung zum Tragen kommen:

 

  • Die Höchstansätze der Pflegetaxen werden (je nach Pflegestufe) um CHF 1.00 bis CHF 2.50 reduziert. Dies hat für die Bewohnenden der Stufe 1 und Stufe 2 eine kleine finanzielle Entlastung (CHF 1.00 pro Tag) zur Folge.
  • Das Pflegematerial nach MiGeL-Liste wird einzeln erfasst und direkt dem Krankenversicherer in Rechnung gestellt.

 

Die Details entnehmen Sie bitte unsereren Taxordnungen:

 

 

Für Ihr Verständnis und das Vertrauen, dass Sie unseren Heimen entgegen bringen danken wir Ihnen herzlich.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Liebenau Schweiz gemeinnützige AG