Seitlich streichen für weitere Aufgabenfelder <>

Besucherregelung ab 13. September 2021

St. Gallen - Der Bundesrat hat die Zertifikatspflicht mit Beschluss vom 8. September 2021 ausgeweitet. Von der beschlossenen Zertifikatspflicht für Innenräume ab Montag, 13. September 2021 sind die sozialmedizinischen Institutionen nicht betroffen. Die bisherige Regelung für Besucher von Bewohnenden bleibt somit trotz Ausweitung der Zertifikatspflicht in all unseren Heimen unverändert bestehen. Für die öffentlich zugänglichen Innenbereiche unserer Restaurants und Badegäste für das Solebad in Oberhelfenschwil wird hingegen ein gültiges COVID-Zertifikat für Personen über 16 Jahre benötigt.

Für die Besucher unserer Heime gilt die bisherige Regelung:

 

  • Beim Betreten des Heimes werden weiter schriftlich persönliche Daten hinterlegt.
  • Die Maskenpflicht gilt im ganzen Heim für alle Besucher.
  • Mindestabstand von 1.5 Meter und gründliche Händehygiene einhalten.
  • Den Bewohnenden ist es erlaubt, das Heim für Spaziergänge und Ausflüge oder Besuche nach Hause zu verlassen. Beim Verlassen des Heims sind die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um die Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit betreffend Hygiene und Distanz zu wahren. Die einzelnen Häuser können situativ Regelungen für Schnelltests nach der Rückkehr ins Heim treffen.
  • Für Rückreisende aus dem Ausland gelten die Weisungen des BAG. Innerhalb der Quarantänezeit sind demzufolge Besuche in unseren Heimen untersagt.

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass sich die Situation schnell ändern kann. Dies kann sich pro Haus oder Wohngruppe unterschiedlich auswirken. Halten Sie sich bitte strikte an die Vorgaben, zu Ihrer und unserer aller Sicherheit und Gesundheit, vielen Dank.

 

Die individuellen Besucherregelungen unserer Heime können Sie unter folgenden Seiten einsehen:

 

 

Die Gesundheit aller steht an oberster Stelle. Wir halten uns an die Verordnungen und Empfehlungen des BAG und des Kantons St. Gallen.  

 

Ein Informationsblatt zum Corona-Virus und zu den Behandlungswegen können Sie hier > einsehen. Es wurde von verschiedenen Gesundheitsämtern erstellt.